Nachhaltigkeit

Von Hand gefertigte Teekannen aus Gusseisen für die Ewigkeit


Unsere Marke JA-UNENDLICH macht Nachhaltigkeit und langlebige Qualität sprichwörtlich greifbar. Denn wie nachhaltig ein Produkt tatsächlich ist, hängt in erster Linie von dessen Fertigungsprozess und der individuellen Lebensdauer ab. So gelingt es den Qualitätsprodukten aus Gusseisen auf beeindruckende Weise, gleich beides nahtlos miteinander verschmelzen zu lassen und daraus ästhetisch-funktionale Unikate zu formen. Das Ergebnis: Zeitlos schöne Design-Produkte für die Ewigkeit.

Nur was lange währt, wird auch gut.

Mehr als 40 Arbeitsschritte braucht es für die Herstellung eines einzelnen Designstücks. Ein traditionsreiches Handwerk mit jahrtausendealter Geschichte, dessen sich JA-UNENDLICH ganz bewusst bedient. Ein aufwändiges und vielfältiges Verfahren, das auch die hohen Qualitätsansprüche von JA-UNENDLICH kompromisslos erfüllt. Denn nur so lassen sich individuelles Design, formvollendete Funktionalität und nachhaltige Produktion harmonisch in Einklang bringen.

Das unverkennbare Design der JA-UNENDLICH Teekannen aus Gusseisen entsteht in München. Gelegentlich überlassen wir die kreative Gestaltung aber auch ausgewählten Designern und Künstlern, denen in puncto Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind. Auf diese Weise fließen neben klassischen Mustern traditioneller Teekannen aus Japan auch moderne Konzepte in die stilprägende Formsprache unserer Produkte mit ein. Das Ergebnis ist eine einzigartige Mischung aus europäischen Gewohnheiten und asiatischer Tee-Tradition.

Nachhaltige Fertigung aus einem Guss

Alle Eisenkannen von JA-UNENDLICH werden auf traditionelle Weise im Sandform- bzw. Sandgussverfahren gefertigt. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Metalle und andere Werkstoffe mithilfe von Formen aus Sand bearbeitet werden. Hierfür wird eine feuchte Sandmischung in einen vorgefertigten Abdruck gegeben, um so die spätere Gussform herzustellen. Bereits an diesem Punkt wird die eigentliche Grundlage dafür gelegt, in welchem Stil das jeweilige Design der einzelnen Teekannen und Trinkcups ausfallen wird. Denn einmal verziert, wird flüssiges und extrem heißes Gusseisen in die nun fertige Form gegossen.

Damit die dabei entstehenden Gase aus den formgebenden Hohlräumen entweichen können, verfügen die Sandformen über entsprechende Austrittskanäle und Anschnittsysteme. Diese ermöglichen zudem ein leichteres Herauslösen der fertigen Produkte, sobald das heiße Gusseisen ausreichend abgekühlt ist. Im Anschluss daran wird der Sand aufbereitet und zur Herstellung einer neuen Gussform wiederverwertet. Außer die vorhandene Sandform wird als sogenannte Dauerform gleich mehrfach verwendet, um individuell gestaltete Unikate quasi in Serie fertigen zu können.

Veredelt vollendeter Teegenuss fürs Leben

Das fertige Gusseisen kann in seiner ursprünglichen Beschaffenheit noch nicht verwendet werden. Denn neben etwaigen Sandresten müssen erst die für das Gussverfahren notwendigen Eingüsse, Speiser, Gießäste und Gießgrate entfernt werden. Bis jedes einzelne Produkt von JA-UNENDLICH tatsächlich gebrauchsfertig ist, müssen die Unikate erst mehrere Fertigungsschritte durchlaufen – vom Bohren und Schleifen übers Lackieren und Pulverbeschichten bis hin zur galvanischen Behandlung des Eisenmaterials.

Ebenso müssen die gegossenen Rohstücke mehrfach und bei hoher Temperatur im Ofen gebrannt werden. Dadurch erhält das Gusseisen seine charaktertypische Struktur. Abschließend werden die Außenwände von Hand noch individuell eingefärbt und die Eisenkannen zum Schutz von innen mit einer durchgehenden Porzellanemaille veredelt. Dadurch wird das Material nicht nur aufgewertet und erfüllt europäische Standards, sondern kann auch nicht rosten. Bei entsprechender Pflege halten die gusseisernen Designerstücke somit ein Leben lang. Oder um es anders zu formulieren: Nachhaltigkeit in Reinform.